Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Das pädagogische Konzept

Die Schulzeit ist für jeden heranwachsenden Menschenvon grosser Bedeutung. In diesen Jahren werden wichtige Weichen für das weitere Leben gestellt. Wir nehmen darum Anliegen und Sorgen von Eltern und Kindern ernst und suchen zusammen mit ihnen konstruktive Lösungen. Dazu ist uns ein regelmässiger Kontakt mit den Eltern wichtig. Wir nehmen auf die individuelle Situation jedes einzelnen Kindes Rücksicht und fördern es ganzheitlich. Auf Wunsch können die Eltern in einer Gesprächsrunde gemeinsam mit anderen aktuelle Erziehungsfragen diskutieren.

 

An unserer Schule arbeiten fachlich sehr gut qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer mit grosser Erfahrung, welche die Schülerinnen und Schüler anleiten, damit sie ihre Ziele erreichen können. Wir vermitteln ihnen ein breites Grundlagenwissen und das Know-how, die wechselnden Anforderungen des Lebens zu bewältigen.
Jedes Kind hat seine Stärken. Auf ihnen bauen wir auf, wir festigen und erweitern sie. So können die jungen Menschen mit der Zeit auch Freude für Lerngebiete entwickeln, für die sie sich vorher nicht so interessiert haben.

 

Pädagogische Grundlagen

Unsere pädagogische Arbeit beruht auf den tragenden Grundwerten unserer Kultur. Wichtig sind uns die Familie, die Entwicklung von Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt, Anteilnahme und Kooperation, Lebensmut, Freude am Mitgestalten, Toleranz und Übernahme von altersentspre-chender Verantwortung.
Wir ermutigen unsere Schülerinnen und Schüler mitzudenken und geben ihnen Raum, dass sie zu eigenständigen Persönlichkeiten heranwachsen können. Unseren Kindern und Jugendlichen vermitteln wir grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten, damit sie optimal für ihre weitere Ausbildung vorbereitet sind. Die Gestaltung einer tragfähigen Lehrer-Schüler-Beziehung ist für die Entwicklung dieser Fähigkeiten von entscheidender Bedeutung.
Wir nehmen unsere Schüler ernst, helfen ihnen beim Überwinden von Unsicherheiten und Schwierigkeiten und freuen uns mit ihnen über ihre Erfolge. Dieser Unterrichtsstil bietet ein sicheres Fundament für stofforientiertes, abwechslungsreiches, kreatives und lebendiges Lernen.
Wir sehen unsere pädagogische Aufgabe im weiteren Sinne auch darin, den Schülern bei einer konstruktiven Freizeitgestaltung zu helfen sowie sie bei der Suche nach dem Lebenssinn zu unterstützen. Dazu gehört auch unsere klare Absage an jeglichen Drogenkonsum.

In den letzten Jahren ist es auch immer wichtiger geworden, die älteren Schülerinnen und Schüler eng bei der Berufswahl und Lehrstellensuche zu begleiten. Soweit die Eltern und Jugendlichen das wünschen, unterstützen wir sie gerne dabei.

 

Unsere Erziehungsziele

Unsere Erziehungsziele basieren auf wissenschaftlich-pädagogischen Befunden, die sich als tragfähig erwiesen haben: Lern-, Entwicklungs- und Individualpsychologie.

 

- Selbstvertrauen und Mut als Voraussetzung für eigenständiges und problembezogenes Denken und Handeln

Aufbauend auf den positiven Ansätzen fördern wir die Fähigkeit, Aufgaben und Probleme zunehmend selbständig zu lösen.

 

- Leistungsbereitschaft

Unsere Erfahrungen zeigen: Unter wohlwollender und ermutigender Anleitung lernen Kinder mit Freude und Ausdauer. Sie entfalten ihr Können und bauen ihre Leistungen weiter aus.

 

- Mitgefühl und Einfühlungsvermögen

Sich in einen anderen Menschen hineinversetzen zu können, ist entscheidende Voraussetzung für soziales Miteinander. Wir legen deshalb Wert darauf, dass unsere Kinder und Jugendlichen lernen, den unterschiedlichen Verhaltensweisen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler mit Verständnis zu begegnen.

 

- Gegenseitige Achtung

Wir leiten die Kinder an, einander zu achten und rücksichtsvoll miteinander umzugehen. Schülerinnen und Schüler, die einen solchen Umgang erleben, sind verständnisvoller und toleranter gegenüber Menschen auch aus anderen Kulturen.

 

- Fähigkeit zu Kooperation und friedfertiger Konfliktlösung

Beim gemeinsamen Unterricht in der Klasse fördern wir eine freundschaftliche Atmosphäre. Gewaltfreier Umgang miteinander und mit den Erwachsenen hilft den Kindern, Wege zu entwickeln, wie sie Konflikte friedlich und konstruktiv lösen können, basierend auf Anteilnahme und Wohlwollen.